Impfungen bei Hausärztinnen und Hausärzten

Seit dem 07. April 2021 wird in Hessen flächendeckend in der Hausarztpraxen geimpft.

Weitere Informationen unter:
https://soziales.hessen.de/presse/pressemitteilung/schutzimpfungen-starten-in-hausarztpraxen

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung/impfen-in-arztpraxen.html


Seit wann wird in den Hausarztpraxen geimpft?

Neben den Impfungen in den 28 hessischen Impfzentren haben am 07. April 2021 die COVID-19-Schutzimpfungen durch Hausärztinnen und Hausärzte in Hessen begonnen.

(Stand 07.04.2021)


Wird in jeder hessischen Hausarztpraxis geimpft?

Die Teilnahme der vertragsärztlichen Praxen an den Impfungen ist freiwillig. Die Praxen konnten selbstständig Impfdosen über die Apotheken beim pharmazeutischen Großhandel bestellen. Zur Vereinbarung eines Impftermins bei Ihrem Hausarzt wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

(Stand 07.04.2021)


Wird in den Hausarztpraxen auch nach Priorisierung nach Corona-Impfverordnung geimpft?

Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte wählen die zu impfenden Personen unter Beachtung der Priorisierungsreihenfolge nach Corona-Impfverordnung eigenverantwortlich aus und führen die Impfungen durch. Hierbei können sie aufgrund der Kenntnis und unter Berücksichtigung der einzelnen Patientenbiographie auf diese Information zurückgreifen.

(Stand 07.04.2021)

Wie muss ich meine Priorisierung in der Arztpraxis nachweisen?

Grundsätzlich ist die Impfberechtigung genauso wie auch in den Impfzentren nachzuweisen.
Die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses zum Nachweis einer in der Corona-Impfverordnung genannten Vorerkrankung ist nicht erforderlich, wenn die Impfung durch die Arztpraxis erfolgt, in der die Person wegen der Vorerkrankung in Behandlung ist. Die Arztpraxis hat das Vorliegen dieser Erkrankung vor der Durchführung der Schutzimpfung festzustellen.

(Stand: 11.03.2021)


Welcher Impfstoff wird in den Hausarztpraxen verimpft?

Für die COVID-19-Schutzimpfungen in den Praxen stellt der Bund in den ersten beiden Wochen nach Impfbeginn ausschließlich den mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. In den folgenden Wochen werden weitere Impfstoffe hinzukommen, die ebenso vom pharmazeutischen Großhandel und den Apotheken vor Ort an die Artpraxen geliefert werden.

(Stand 07.04.2021)


Wie viel Impfdosen erhalten die Hausarztpraxen?

Weitere Informationen siehe: https://www.kvhessen.de/coronavirus/coronaimpfungen/

(Stand 30.04.2021)

Kostet mich die Impfung in den Arztpraxen etwas?

Nein, die Corona-Schutzimpfung ist kostenlos.

(Stand: 11.03.2021)


Mein Hausarzt ist ein Privatarzt. Kann ich mich auch dort impfen lassen?

Die Regelungen hinsichtlich der Impfungen werden auf Bundesebene getroffen und sehen aktuell vor, dass Apotheken zurzeit Impfstoff nur an Vertragsärzte, nicht an Privatärzte abgeben können.
Die Knappheit des Impfstoffs ist der Grund dafür, dass zunächst nur die Vertragsärztinnen und –ärzte in die Impfungen einbezogen werden. Zurzeit laufen die Vorbereitungen, Strukturen wie Betriebs-, Fach- und Privatärzte einzubeziehen, sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht.
In der seit 01.04.2021 geltenden neuen Fassung der Corona-Impfverordnung ist geregelt, dass Privatärzte zunächst nur an die Impfzentren angedockt in die Impfung einbezogen sein können (z.B. häusliche Impfung).

(Stand 07.04.2021)

Ich habe jetzt zwei Impftermin, einen über das Landesportal und einen bei meinem Hausarzt, was soll ich tun?

Sollten Sie einen früheren Impftermin über eine Hausärztin bzw. einen Hausarzt bekommen und diesen wahrnehmen wollen, löschen Sie bitte zeitnah Ihre Registrierung für Ihren Termin im Impfzentrum. Eine reine Terminstornierung ist nicht ausreichend. Ihr Account bleibt sonst bestehen und Sie bekommen . automatisiert einen neuen Impftermin zugewiesen. Mit der Löschung Ihrer Registrierung zeigen Sie sich solidarisch, da der Termin somit anderen Bürgerinnen und Bürgern, die noch nicht gschützt sind, zur Verfügung steht.
Folgen Sie zur Registrierungslöschung bitte dem Link https://ws.corona-impf-services-hessen.de/civ-imp.public/start.html?oe=00.00.IM&mode=cc&cc_key=IOAktion. Halten Sie bitte Ihre Vorgangskennung und Ihr Passwort bereit.
Sollten Sie sich nicht über das Online-Terminvergabeportal des Landes Hessen registriert haben, können Sie Ihren Termin beim Call-Center stornieren unter 0611 505 92 888.

(Stand 30.04.2021)

Hessen-Suche