Wo werde ich geimpft?

Wann wird wo geimpft?

Seitdem 9. Februar 2021 haben alle 28 hessischen Impfzentren geöffnet.

Neben den Impfungen in den 28 hessischen Impfzentren haben am 07. April 2021 die COVID-19-Schutzimpfungen durch Hausärztinnen und Hausärzte in Hessen begonnen.

Ab Juni 2021 sollen auch die Betriebsärzte als dritte Säule in die Impfkampagne einbezogen werden.

(Stand 28.04.2021)

In welchem Impfzentrum kann ich mich impfen lassen?

Aus logistischen Gründen ist die Impfung ausschließlich in dem Landkreis/der kreisfreien Stadt vorgesehen, in der Sie wohnhaft sind.

Hier finden Sie eine Übersicht der Impfzentren in Hessen.

(Stand 11.03.2021)

Kann ich mich nur am Wohnort oder auch am Arbeitsort impfen lassen?

Aus logistischen Gründen ist die Impfung in dem Landkreis/der kreisfreien Stadt vorgesehen, in der Sie wohnhaft sind.
Nur Angehörige bestimmter Berufsgruppen (Personal in Krankenhäusern) können sich am Arbeitsplatz impfen lassen.

(Stand 24.02.2021)


Kann ich mich in einem anderen Bundesland impfen lassen?

In den 28 hessischen Impfzentren werden die Bürgerinnen und Bürger des zugehörigen Landkreises geimpft. Davon unabhängig können Sie sich auch über Sonderimpfaktionen bei Ihrem Arbeitgeber impfen lassen, auch wenn dieser nicht seinen Sitz in Hessen hat. Hausärztinnen und Hausärzte können auch Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz in einem anderen Bundesland impfen.

(Stand 30.04.2021)


Wie viele Menschen können in einem Impfzentrum pro Tag geimpft werden?

Die maximale Impfkapazität pro Tag bemisst sich in erster Linie an dem verfügbaren Impfstoff und der damit korrespondierend möglichen Termine. Sie ist aufgrund der unterschiedlichen Größe der Impfzentren unterschiedlich. Hessen strebt an, so rasch wie möglich alle 28 Impfzentren einschließlich mobiler Teams komplett auszulasten. Unter Volllast und Idealbedingungen wären inkl. der Impfungen durch mobile Impfteams rund 45.000 – 50.000 Impfungen pro Tag möglich.

(Stand 05.03.2021)

Die FAQ haben keine Rechtsverbindlichkeit.

Hessen-Suche